Top 10 Finanz Trends in 2018

Handel Kommentar schreiben

Der DAX und der Dow Jones erreichen im Jahr 2017 Höchststand nach Höchststand, Immobilienpreise schnellen in die Höhe und der Anleger stellt sich die Frage, wie lange das Spiel noch weiter geht und wie er in der momentanen Marktlage sein Geld effizient anlegen kann.

In diesem Artikel werden Ihnen die Top Finanztrends 2018 präsentiert, differenziert wird zu verschiedenen Anlageklassen Stellung genommen und dargestellt, wie der Kleinanleger von Entwicklungen im Finanzsystem profitieren kann.

Doch bevor wir zu den Top 10 kommen, ist es zunächst von Nöten etwas über das aktuelle Marktumfeld zu lernen. Einen zentralen Faktor nimmt dabei die europäische Zentralbank (EZB) unter der Leitung von Mario Draghi ein.

Sie entscheidet über die Geldpolitik in der gesamten EU. Die Geldpolitik ist zentrale Ursache für die Entwicklung der Bewertung verschiedener Vermögensanlagen. Sie haben in der Zeitung sicherlich schon von der expansiven Geldpolitik gehört.

Die EZB kauft seit Monaten für Milliarden Staatsanleihen auf und pumpt somit neues Geld in den Markt. Begründung: Man möchte in Europa eine Inflation von 2 % erreichen.

Normalerweise hat die EZB die Inflation über Ihren Leitzins gesteuert, der Zins den alle Banken als Maßgabe zur Vergabe von Krediten benutzen.

Da sie diesen aber bereits auf null Prozent gesenkt hat, bleibt ihr nichts anderes übrig als nun selber aktiv Geld in den Markt zu leiten, um die Inflation zu heben. Die Inflation oder auch Preissteigerung hat allem voran in Vermögensanlagen stattgefunden.

Sei es im Aktien- oder Immobilienmarkt. Hier haben Großinvestoren mit dem ganzen Geld was sie für den Verkauf Ihrer Staatsanleihen bekommen haben über die letzten Jahre investiert.

Zahlreiche Indikatoren, wie der Warren-Buffet-Index deuten darauf hin, dass der DAX als auch der Dow Jones überbewertet sind und auch Immobilienpreise, gerade in Großstadtlagen, haben massiv zugenommen.

Die alles entscheidende Frage lautet nun, wird sich dieser Trend fortsetzen, werden die Blasen weiter aufblähen. Oder wird eine größere Kurskorrektur bis zum Crash immer wahrscheinlicher.

Kryptowährungen Platz 10 der Trends in Sachen Finanzen für 2018

Ein großes Thema sind und bleiben auch 2018 Kryptowährungen. Basierend auf Blockchains, Blockketten, die mittels kryptographischer Methoden verschlüsselt werden, bieten Kryptowährungen die Möglichkeit, Geld anonym zu halten und zu überweisen.

Hier wird kein Mittelsmann benötigt, die Blockchain enthält quasi Ihren eigenen Buchhalter. Die der Verschlüsselung zugrunde liegende Hashfunktion sorgt dafür, dass es praktisch eine maximale Menge der entsprechenden Kryptowährungen gibt.

Bei konstantem Angebot und steigender Nachfrage gehen die Befürworte deshalb von weiter stark steigenden Kursen über die nächsten Jahre aus.

Ein muss jedoch klar sein, diese Annahme ist hochspekulativ, denn sollte beispielsweise Bitcoin von mehreren Staaten als illegal erklärt werden, würde das das aus der steigenden Kurse bedeuten und den Anleger an den Rand des Totalverlust führen.

Viele größere Market Player halten dies für nicht unwahrscheinlich, da Staaten weder steuerlich, noch geldpolitisch auf Bitcoin Einfluss nehmen können.

Passive Indexfonds/ETFs Platz 9 der Trends in Sachen Finanzen für 2018

Ein passiver Indexfond tut nichts anderes als einen Index 1:1 zu repräsentieren. Würden Sie beispielsweise einen Indexfond kaufen, der den DAX abbildet, würden Ihr Kapital im Verhältnis zum DAX wachsen bzw. abnehmen.

Der Vorteil eines passiven Indexfond ist, dass keine hohen Gebühren, wie bei aktiv gemanagten Fonds, anfallen. Hinzu kommt die Erkenntnis, dass die meisten aktiv gemanagten Fonds schlechter als ihre Indizes performen.

Passive Indexfonds bilden nicht nur Indizes, sondern auch einzelne Branchen oder Wirtschaftssektoren ab. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie bereits mit geringem Kapital eine hohe Diversifikation erreichen, Sie streuen Ihr Risiko.

Würden Sie dies durch eigenen Aktienkäufe versuchen, bräuchten Sie mehr Kapital um von den Brokergebühren nicht aufgefressen zu werden.

Da momentan die meisten Indikatoren eine Überbewertung des Marktes anzeigen, macht es nur dann Sinn den gesamten Markt zu kaufen, wenn man davon ausgeht, dass die expansive Geldpolitik der Zentralbanken noch eine Weile so weitergeht.

Gold Platz 8 der Trends in Sachen Finanzen für 2018

Gold ist und wird in Sachen Finanzen immer zu den Trends gehören. Zu gewissen Anteilen ist es so gut wie in jedem Portfolio größerer Hedgefondsmanager und Privatinvestoren zu finden.

Im Gegensatz zu den Kryptowährungen ist es unwahrscheinlich, dass Gold von den Staaten angegriffen wird, weil dies für größten Unmut in der Bevölkerung sorgen würde.

Zwar wirft Gold keine Rendite ab, aber es ist krisen- und inflationssicher. Bestimmte Entwicklungen deuten zudem langfristig auf enormes Wertsteigerungspotential hin.

Dazu gehört beispielsweise die Planung in China, das Petrodollar-System mittels eines System von Gold gestützten Öl-Yuan Future Kontrakten zu ersetzen.

Alternative Investments Platz 7 der Trends in Finanzen für 2018

Zu alternativen Investments gehören im Prinzip alle höherwertigen Güter, wie Wein, Oldtimer, bestimmte Antiquitäten usw.Sollten Sie mit einem dieser Thematiken besser vertraut sein, sagen Sie der Welt der Finanzen ade, denn mit Sachkenntnis sind hier große Renditen zu erwirtschaften.

Wer Liebhaber von Wein ist und aus Erfahrung die Reifeentwicklung der Weine abzuschätzen weiß, kann damit viel Geld verdienen. Und das unabhängig von jeglicher Entwicklung der Finanzmärkte und Geldpolitik

Beteiligung an Startups Platz 6 der Trends in Finanzen für 2018

Weiter in den Trends: Startups. Und damit auch die selektive Beteiligung an Start-Ups. Diese birgt den Vorteil, dass Sie sich eine ständige Einnahmequelle mit nur einem Investment aufbauen können.

Start-Ups benötigen meist Kapitel um zu wachsen und sind dafür bereit Anteile zu verkaufen. Setzen Sie sich mit der Thematik auseinander, tätigen Sie nur eine sinnvolle Investition und Sie haben eine permanente Einnahmequelle.

Das hört sich natürlich leichter an als getan und erfordert intensive Auseinandersetzung mit dem Geschäftsmodell und Finanzen des zu betrachtenden Startups, denn auch hier droht Verlust des gesamten Investment.

Private Kreditvergabe Platz 5 der Trends in Finanzen für 2018

Die Banken haben Konkurrenz bekommen! Portale wie Auxmoney ermöglichen es dem Kunden Kredite an andere Nutzer zu vergeben.

Die Art des Geschäftes ist zwar alt, aber die Umsetzung im digitalen Zeitalter eine völlig andere. Sie können unter zahlreichen Kreditsuchenden wählen und selbst entscheiden, wen Sie für fähig halten, dass Geld plus Zinsen an Sie zurück zu zahlen.

Short ETFs Platz 4 der Trends in Finanzen für 2018

Noch nie haben die Aktienmärkte langfristig eine solche Überbewertung halten können, wie wir sie heute an den Märkten erleben. Das die Märkte fallen werden ist keine Frage, die Frage lautet nur wann.

Dahingehend macht es Sinn sich zu überlegen, ob man nicht über längere Zeit eine Positionen in sogenannten Short ETFs aufbaut. Short ETFs bieten Anlegern die Möglichkeit von fallenden Kursen zu profitieren, ohne dabei selber Aktien leerverkaufen zu müssen.

Um hier eine effektive Strategie aufzubauen betrachten Sie zunächst Platz 3

Bildung Platz 3 der Trends in Finanzen für 2018

Richtig erfolgreich investieren können Sie nur, wenn Sie sich intensivst mit dem entsprechendem Themengebiet auseinandersetzen. Sie sollten wissen, was Sie tun, sich des Chancen/Risiko-Verhältnis bewusst sein und Ihr Wissen permanent erweitern.

Behalten Sie im Hinterkopf, dass Sie in der Welt der Finanzen mit zahlreichen Anlegern darum konkurrieren, die besten Renditen zu erwirtschaften. Um das zu schaffen, müssen Sie sich Vorteile gegenüber diesen Konkurrenten erarbeiten.

Selektive Immobilien Platz 2 der Trends in Finanzen für 2018

Es mag zunächst paradox erscheinen, dass die Immobilien auf Platz zwei stehen, nachdem in der Einleitung erklärt wurde, dass wir mittlerweile vor einer großen Immobilienblase stehen.

Trotzdem gibt es auch in der momentanen Marktlage immer Möglichkeiten Schnäppchen zu ergattern. Die zahlreichen Steuervergünstigungen und hohe Eigenkapitalrendite machen die Immobilie, wenn richtig gekauft, auch 2018 zu einem der Trends.

Antizyklische Aktien Platz 1 der Trends in Finanzen für 2018

Wenn die Aktienmärkte massivst überbewertet sind, hat der Aktieninvestor nur eine Möglichkeit, er muss die Aktien oder Rohstoffe finden, die nicht dem inflationärem Trend gefolgt sind und auch in einem Crash die Chance haben. zu steigen.

Dazu gehören Aktien der Energiebranche, konservative Konsumgüter und Pharmaunternehmen. Lernen Sie, wie Sie eine Bilanz lesen, setzen Sie sich mit verschiedenen Unternehmen auseinander und eventuell finden Sie einen Investment-Case mit großem Potential.

Fazit

Eines steht fest, die momentan statistisch ausgewiesenen Inflationsraten sind stark geschönt. Wenn Sie nicht dabei zusehen wollen, wie die Kaufkraft Ihres Kapitals dahin schmilzt, müssen Sie handeln.

Eine einfach umzusetzende Strategie ist folgende: Investieren Sie 50 % Ihres Kapitals in Gold, falls Ihnen der Preis zu hoch ist, warten Sie auf günstigere Einstiegsmomente.

Den Rest Ihres Kapitels können Sie nun nach eigener Beurteilung in risikoreichere Investments Ihrer Wahl stecken,  zum Beispiel selektiv ausgewählte Aktien.

Hierbei ist es unbedingt von Nöten, dass Sie sich vorher intensivst mit der betrachteten Thematik auseinandersetzen und sich der Risiken, die Sie eingehen, bewusst sind, bei gleichzeitigem Wissen der Ertragschancen und dass Sie Ihre Entscheidung nach Abwägung aller Faktoren treffen.

Über Digital-Vergleich

Digital-Vergleich.de ist ein Online Vergleichsportal für die besten Tools und Softwareprodukte u.a. Im Finanzbereich.

Unser Ziel ist einen möglichst neutralen und informativen Überblick über die besten Online Tools für Ihr Unternehmen zu verschaffen, damit Sie ihr Potenzial entdecken und anschließend heben können.

 

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten

Kommentar schreiben

Hier findest Du Platz für Deine Meinung, Dein Lob, Deine Kritik. Bitte nutze diese Funktion nicht für Supportanfragen! Wenn Du Fragen zu Modulen, Fehlermeldungen oder ähnliches hast, bist Du in unserem eCommerce-Forum herzlich willkommen.

© 2005 - 2015 by xtc-load.de