Kleines Schurkenstück: Einbruch und Diebstahl

Allgemeine Informationen Kommentar schreiben

Eigentlich hätte man erwarten dürfen, dass die Szene um xt:Commerce langsam wieder zur Ruhe kommt.

Nachdem in den letzten Jahren ein selbsternannter Messias nebst Anhängerschaft meinten, “mit eisernen Besen durchkehren” zu müssen, dabei sowohl Dienstleistern als auch Shopbetreibern mit unlauteren Mitteln tief in die Tasche griffen oder Nonkonforme aus dem Weg räumten, wurde vielen irgendwann bewusst, dass der vollmundig angepriesene Weihnachtsmann in Wirklichkeit der Gasmann war. So hätte es wohl Oskar Matzerath zum Ausdruck gebracht.

Man lieferte sich u.a. diverse Grabenkämpfe mit “konkurrierenden” Forumbetreibern und holte sich dabei lediglich eine blutige Nase.

Doch wie kürzlich öffentlich wurde, erreichte die kriminelle Energie hinter den Kulissen ungeahnte Dimensionen, wenn es darum ging, einem angeblichen Widersacher zu schaden.

Wir erinnern uns an Imedes, einem Dienstleister, der sich mit innovativen Entwicklungen und Erweiterungen für xt:Commerce einen Namen gemacht hat. Dieser war – wie einige andere Modulentwickler übrigens auch – ins Kreuzfeuer geraten, weil man dem Ausverkauf hauseigener Entwicklungen nicht tatenlos zusehen wollte.

Was folgte, ist ein in Bezug auf Dreistigkeit und mangelndem Rechtsbewusstsein kaum zu überbietendes Gaunerstück, das durch nichts zu rechtfertigen ist. Aber lest selbst und bildet Euch ein eigenes Urteil.

Zitat:

Einbruch und Diebstahl bei Imedes

Wie erst relativ spät bekannt wurde und auch erst jetzt veröffentlicht werden kann, wurde bei Imedes eingebrochen und eine serverseitige Sicherheitslücke ausgenutzt, um sich Zugang zu Entwicklungen zu verschaffen. Dabei wurde das entwendete Datenmaterial inklusive des gesamten email Verkehrs nicht nur entwendet, sondern an bekannte Quellen verkauft und im Rahmen laufender zivilrechtlicher Auseindersetzungen zu unserem Schaden gegen uns eingesetzt. Die inzwischen identifizierten Täter unter denen sich auch ein bekannter XTC Forenbetreiber und ein eigener Kunde eines bekannten Wohneinrichtungsausstatters befindet, wurde Strafanzeige wegen Anstiftung zur Computer Sabotage, Einbruch und Diebstahl sowie Hehlerei erstattet. Dieser Einbruch klärt zumindest für uns wie es dazu kommen konnte, dass auf einschlägigen Seiten und Foren Software und Module von Imedes zum Download angeboten werden, deren Versionen zu keiner Zeit veröffentlicht wurden, sondern zum internen Gebrauch bestimmt waren. Obgleich noch nicht eindeutig bekannt ist, wer noch an dem Einbruch beteiligt war, rücken automatisch all diese “Quellen” in das Fadenkreuz der Ermittlungen.

Wenn die Justiz sich bislang “nur” um Vergehen wegen Urheberrechtsverletzungen und Markenschutzverletzungen kümmern musste, bekommt dieser Vorfall nun eine ganz andere Tragweite. Man kann hier absolut nicht mehr nur von einem einfachen Delikt sprechen, sondern einem Vergehen für das die Justiz mehrjährige Gefängnisstrafen vorsieht, wo wir nur hoffen können, dass das volle Ausmaß der dafür vorgesehenen Haftstrafen Anwendung findet.

[UPDATE]

Nachdem bekannt wurde, dass die Staatsanwalt ermittelt, haben wir gestern eine Erpresser email von einem Alexander Hu von der Firma OpenSource Company, bzw. Office and IT erhalten, der uns damit droht SEO Maßanahmen gegen uns zu anzuwenden, um den Namen Imedes in Verruf zu bringen.

Original Text

Sehr geehrter Herr Heymann,

Muß ich jetzt wirklich die große SEO-Keule rausholen, und mal ein wenig SEO für IMEDES machen?
Ansonsten muß ich von meinen neuen Online-Pressemöglichkeiten Gebrauch machen, das läuft richtig gut in der Tschechei!
Beste Grüße
Alexander Hu

PS: unnötig zu erwähnen, daß ich dazu nur eine Frist von 48 Stunden gebe, schliesslich muß man so Sachen ja zeitnah an die Öffentlichkeit bringen!!!
———-
opensource company
Alexander Hu
Skuhrov 4
CZ 56002 Česká Třebová
Telefon: 09373 – 20 69 433 (dt. Festnetz)
www.opensource-company.de
DIČ / VAT-ID / Ust-IdNr.:
CZ 682 737 330
IČ: 74797212
Gerichtsstand Česká Třebová

Hallo Herr Heymann,

ich sehe schon, Sie benötigen Ihre Medikamente…
Auf denn, frohes Optimieren…
Mal sehen, wie lange Sie das dann noch lustig finden werden.
Alexander Hu
———-
opensource company
Alexander Hu
Skuhrov 4
CZ 56002 Česká Třebová
Telefon: 09373 – 20 69 433 (dt. Festnetz)
www.opensource-company.de
DIČ / VAT-ID / Ust-IdNr.:
CZ 682 737 330
IČ: 74797212
Gerichtsstand Česká Třebová

Quelle: www.imedes.de bzw. www.imedes.de/feed/feed.xml

 

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten

10 Kommentare bei “Kleines Schurkenstück: Einbruch und Diebstahl”

  1. Alex

    Äußerst amüsant :D

    Der Bellendorf ist nen Typ, SEO-Keule… rofl

  2. MarcusM

    Und machen wir uns nichts vor. Der Staat hat keine Antworten auf diese Verbrecher. Bisher war es so, dass man vor Gericht “Geld zu haben hatte”. Das System funktioniert seit Jahren nicht mehr. Die Angst vor Strafe und Kosten ist nicht mehr vorhanden. Es gibt keine Handhabe gegen solche ***, wenn man nicht selbst am Ende maechtig drauf zahlen will.

  3. Lonesome Walker

    Soso, Veröffentlichen von fremden Emails…

    Das hat schon anderen nicht juristisch gut getan…

    Aber wie gut, daß man da ja seine Anwälte mit der Wahrung seiner Interessen beauftragen kann.

    Herr Schulze, Sie lesen von meinen :-)

  4. Ralph

    Wow, gleich mehrere Anwälte! Bin beeindruckt ;-) Na hoffentlich ist die zu erwartende Anwaltpost nicht auf tschechisch …

  5. xtc-user

    Wahnsinn wie weit diese Menschen und diese Welt moralisch immer mehr verwahrlosen … Ekelhaft!

  6. Horst

    … (moderiert)

    (Admin) Und Du meinst tatsächlich, dass Dein Problem mit einem Dienstleister, um den es hierbei gar nicht geht, Computersabotage, Einbruch und Diebstahl sowie Hehlerei rechtfertigen?! Komisches Rechtsverständnis! Würdest Du auch so denken, wenn Du mit Deinem Shop selbst von so einer Attacke betroffen wärst?

  7. Dingsda

    … (moderiert)

    (Admin) Netter Versuch, sich hier als xt:Commerce GmbH auszugeben.

  8. manfred

    hmm…
    nun wäre es ja wirklich mal wieder toll wenn da endlich wieder ruhe einkehren würde denn mittlerweile ist de schlammschlacht ja wirklich schon nicht mehr erträglich …
    alle reden immer von den großen ermittlungen und wie sie dem anderen mit der staatsgewalt eines auf die mütze geben aber iwie verschwindet keiner der player von der bildfläche … entweder ist das alles nur heiße luft um die xtcommerce szene etwas durch zurütteln oder ich verstehe einfach das deutsche rechtsystem nicht … erpressung, betrug, unterschlagung alles ist möglich scheinbar …

  9. Imedes

    @manfred

    Da hast du natürlich nicht unrecht und sprichst mir damit aus der Seele, aber das deutsche Rechtesystem hat an einer entscheidenden Stelle einen Knackpunkt. Es muss entweder Blut fließen oder von öffentlichem Interesse sein, damit was passiert. Bei zivilrechtlichen Sachen werden nur die Rechtsanwälte bereichert. Worum es hier aber geht, ist zwar kein Blut, aber auch keine heiße Luft und in jedem Falle von öffentlichem Interesse (Strafsache), so dass die Wahrscheinlichkeit dieses Mal deutlich größer ist, dass etwas größeres passieren wird….

  10. Ralph

    Die Mühlen der Justiz mahlen langsam aber stetig. Nach vier Jahren findet am 01.08.2014 vor dem Schöffengericht des AG Hamm ein Strafverfahren gegen Herrn Volker Bellendorf statt. Es sind mehrere Verhandlungstage angesetzt. Wer mit dem Herren Volker Bellendorf noch eine Rechnung offen hat, kann das Amtsgericht über seine eigenen Anzeigen informieren. Aktenzeichen: 9 Ls 200/13 (101 Js 190/11)

Kommentar schreiben

Hier findest Du Platz für Deine Meinung, Dein Lob, Deine Kritik. Bitte nutze diese Funktion nicht für Supportanfragen! Wenn Du Fragen zu Modulen, Fehlermeldungen oder ähnliches hast, bist Du in unserem eCommerce-Forum herzlich willkommen.

© 2005 - 2015 by xtc-load.de