Evergreen 1.1 Beta veröffentlicht

Shopsoftware Kommentar schreiben

Evergreen ist ein Fork von xt:Commerce 3.0.4 SP2.1. Nun könnte man denken, es gibt doch schon Forks wie Gambio oder xtcModified.org, warum noch einer?

Weil einerseits die Entwicklung (mit zwischenzeitlicher langer Pause) schon 2006 begann, damals noch als reiner Bugfixing-Fork. Andererseits lösen alle anderen Forks bestimmte Dinge nicht so, wie ich sie lösen will. Und das nicht nur ein bißchen, sondern erheblich anders.

Natürlich wurden externe Module wie Smarty, FCK-Editor etc. aktualisiert. Einige unserer Module wie Ajax Add Cart, offene Warenkörbe PLUS oder der PDF-Katalog wurden integriert. Wobei Featuritis definitiv nicht der Hauptaugenmerk dieses Forks ist.

Evergreen soll langfristig zweierlei Dinge umsetzen: Schnelligkeit, ohne Funktionalität einzubüßen und flexible Erweiterbarkeit mittels Modularisierung. Schnelligkeit bedeutet, das der Shop auch auf kleinen Hostings rennt oder mit hunderttausenden Artikeln zurecht kommt, ohne eine eigene Serverfarm betreiben zu müssen.

So wurden u.a. die DB-Indizes erweitert, Abfragen verbessert und eigene Cachingsysteme für aufwändige Informationen integriert. Das hat Vorteile für den Kunden in Form von geringen Wartezeiten und damit Vorteile für den Shopbetreiber durch höhere Konversionsraten. Google freut sich über die schnellen Parsingzeiten, die SEO-URLs, ein sauberes Template (inkl. Content zuerst) und die individuellen Metatags (Content + Standard mehrsprachig).

Das Template ist absichtlich schlicht gehalten, soll es doch als Grundlage (XHTML 1.0/CSS valide) für eigene Templates dienen. Wichtig war die Semantik, alle Teile sollten möglichst in den richtigen Tags stehen. So wenig wie möglich verschachtelt, kein Inline-CSS und Nutzung der Kaskadierung (das C in CSS) waren weitere Ziele.

Im Frontend wurden praktisch alle HTML-Fragmente aus dem PHP-Code ins Template verlagert, vorrangig die Formularfelder, Header und Footer. Dies erlaubt optimale Freiheiten beim Design, andererseits aber keine Übernahme eines xt:Commerce-Designs (zumindestens nicht ohne immensen Aufwand). Dieser Punkt war notwendig, wird aber wohl nicht bei allen auf Gegenliebe stoßen.

Zusätzlich wurden eigene CSS-Dateien je PHP-Seite eingeführt (z.B. shop_content.css für shop_content.php etc.) und der Javascript-Code soweit möglich in eigene Dateien auslagert, damit Browser diese Informationen aus dem Cache laden können.

Um das zweite o.g. Ziel, die Erweiterbarkeit, zu erreichen, müssen einige alte Zöpfe abgeschnitten werden, vorrangig das Template und die Module. Im Moment sind die meisten der Module für xt:Commerce noch mit geringem Aufwand einbaufähig, doch dies wird mit der Zeit immer weniger der Fall sein. Dies hat den einfachen Grund, das mit der zukünftigen Version 2.0 so etwas schlicht nicht mehr nötig sein wird, da dann eine Schnittstelle eine Einbindung von Modulen ohne Eingriff in den Code erlaubt. Dazu wird sich auch der komplette innere Aufbau, hin zu mehr Objektorientierung, ändern.

Die Datenbankschnittstelle wird ausgetauscht zugunsten einer Variante mit Prepared Statements, welche der Sicherheit des Systems zugute kommt (Stichwort SQL-Injektion). Bis dahin wurden für die Verbesserung der Sicherheit die beiden Programme PHPIDS und SSEQ-Lib integriert, die viele solcher Angriffe erkennen und verhindern können.

Desweiteren wird der Adminbereich auf Wunsch per HTTP-Authentifizierung geschützt, so dass selbst eine Session-Übernahme dem Angreifer nicht den Adminzugang erlaubt. Noch nicht implementiert, aber angedacht, ist zusätzlich noch die Nutzung von “gesalzenen” Passwörtern, um das Ausspähen aus der DB zu “versalzen”.

Aktuell befindet sich die Software im Betatest (Milestone 3). Wir freuen uns über interessierte Tester, die uns helfen, die Software Stück für Stück dem Ziel näher zu bringen. Für den Support stehen ein eigenes Forum und Bugtracker zur Verfügung.

zum Download der aktuellen Beta-Version

Über den Gastautor André Estel:
Die Firma Estelco entwickelt und programmiert seit 2001 Software. Darüber hinaus beraten, begleiten, optimieren und hosten wir Shoplösungen. 2006 begannen die Arbeiten an Evergreen, wobei die Versionen 1.0.0-1.0.3 entstanden.

Im September 2008 haben wir einen Großteil unserer Module frei zum Download bereitgestellt und die Weiterentwicklung an Evergreen wieder aufgenommen. Am 01.11.2009 wurde die erste Beta von Evergreen 1.1 veröffentlicht.

Seit Anfang November bin ich Moderator bei xtc-supportforum.de. Die GPL ist eine super Sache und ich unterstütze dies gerne durch meine freie Mitarbeit im Forum und die Entwicklung von Evergreen.

 

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten

66 Kommentare bei “Evergreen 1.1 Beta veröffentlicht”

  1. Kai

    Sieht sehr viel versprechend aus auf der Evergreen Seite. Leider klappt die Installation überhaupt nicht, wenn man es normal wie XTC istallieren will.
    Eine Anleitung wäre sehr wichtig.

  2. André Estel

    Was genau klappt denn nicht?

  3. Kai

    beim Aufrufen des von eg_installer kommt sofort eine Fehlermeldung:

    Warning: main(/home/strato/www/re/www.revoart.de/htdocs/led-shop/includes/classes/boxes.php) [function.main]: failed to open stream: No such file or directory in /mnt/web4/41/98/5270298/htdocs/led-shop/led-shop/eg_installer/includes/application.php on line 37

    Fatal error: main() [function.require]: Failed opening required ‘/home/strato/www/re/www.revoart.de/htdocs/led-shop/includes/classes/boxes.php’ (include_path=’.:/opt/RZphp4/includes’) in /mnt/web4/41/98/5270298/htdocs/led-shop/led-shop/eg_installer/includes/application.php on line 37

    Die Rechte der Verzeichnisse sind ordnungsgemäß vergeben.
    Was mache ich da falsch ?

  4. André Estel

    Prüf mal, ob die includes/classes/boxes.php vorhanden ist und ob die Rechte (inkl. des Ordners) passen.

  5. Stefan Trucker

    scheint als ob nicht alles hochgeladen wurde

  6. Anna

    Moin
    und alles eine Ein-Mann Show?
    Schließe Dich doch mal mit einigen Fähigen Leuten und kleinen Firmen zusammen und dann macht was großes draus.
    Das wird leider wieder eine nicht konkurrenzfähige Shopversion, die von einigen wenigen genutzt wird.
    Sorry, nichts gegen Deine tolle Arbeit, aber Du musst auch ein wenig weiter denken, als bis 5 nach 12…..

  7. LED

    Ja die Dateien sind vorhanden und die Rechte sind gesetzt.
    Der Fehler kommt leider immernoch. Selbst wenn ich zum testen alle Ordner und Dateien auf 777 setzt.
    Kann das am Strato Server liegen ?

  8. LED

    mir ist aufgefallen, daß folgende Dateien komplett fehlen:
    /includes/configure.php
    /includes/configure.org.php
    /admin/includes/configure.php
    /admin/includes/configure.org.php

  9. Swen

    Glückwunsch André.
    Den Ansatz der Weiterentwicklung finde ich sehr gut.
    Mir gefallen nämlich weder Gambio noch Ecom.
    Abgesehen von der Monarchie bei Ecombase.
    Auf der anderen Seite muß aber auch sichergestellt sein das diese Weiterentwicklung nicht nur in einem dreijährigen Update endet. Aktuell= 1.1 Beta, Version 2.0= 2013 ?
    Da ist die Kritik der One-Man-Show vielleicht nicht unbegründet. Ein Shop modifiziert und passt man nicht alle paar Monate neu an.

  10. André Estel

    Das ist Absicht, da die erst im Laufe der Installation generiert werden. Der Fehler besagt aber eindeutig, das er die Datei nicht öffnen kann, also muss damit was nicht stimmen. Oder stimmt der Pfad nicht? Denn der eine sagt /mnt/web4/41/98/5270298/htdocs/led-shop/led-shop/, der andere /home/strato/www/re/www.revoart.de/htdocs/led-shop/. Kann das noch jemand bestätigen?

  11. Evergreen 1.1 Milestone 4 « Evergreen News

    […] nun gestern auf xtc-load unser Gastbeitrag erschienen ist und wir durchaus gute Resonanz darauf erfahren haben, bietet es […]

  12. Anna

    tja. einige Kommentare werden einfach ignoriert, oder?

  13. Sabine

    Was soll man zu Deinem Kommentar auch schreiben Anna? Du sprichst sowohl dem Entwickler, als auch dem Projekt die Klasse ab und sagst dem Entwickler er könne nicht weiter als bis 5 nach 12 denken. Aus meiner Perspektive unreflektierte Klugscheißerei. Da ist André gut beraten seine Energie auf konstruktive Beiträge wie z.B. Bugs und Weiterenwicklung des Projektes zu konzentrieren. Ach ja – und “nebenbei” auch noch das Geld zum Leben mit bezahlten Aufträgen zu verdienen. Ohne solche fähigen Idealisten wäre es um freie Software schlecht bestellt, von welcher doch viele profitieren.

  14. Anna

    Siehste Sabine,
    das ist mal wieder das gleiche Dilemma. Erstens habe ich die Qualität von André nie in Frage gestellt, noch habe ich seine Arbeit schlecht geredet, ganz im Gegenteil.
    Nur geht es um die Zukunft und da wird ein Mensch alleine kein ganzes Shopsystem auf die Beine bringen und somit sollte sich der André Kompetenz in Haus holen, damit das Shopsystem, bzw. der Fork auch noch in Zukunft sein Bestand hat. Aber, wie immer ist es so, dass wenn man etwas kritisiert, solche sinnfreien Kommentare abbekommt. Die Kritikfähigkeit einiger Menschen lässt immer wieder zu Wünschen übrig. Liebe Sabine, du musst nicht immer davon ausgehen, das man etwas Schlechtes will, wenn man Kritik von sich gibt oder hälst Du keine aus?

  15. Blogpotato » Blog Archive » Evergreen-Shop – ein xt:C-Fork von Estelco

    […] das naheliegendste kommt: Wir machen vom xt:Commerce, der ja selbst ein Fork von os:Commerce ist, einfach einen Fork. Ey, Allder, das ist so genial, die Idee so unique, dass es schon […]

  16. André Estel

    @Anna Ich habe den Kommentar durchaus zur Kenntnis genommen. Ich muss mich für meine Vorgehensweise nicht rechtfertigen und werde es auch nicht tun.

    @Swen Auf der Seite von Evergreen befindet sich u.a. eine Information über den geplanten Versionen, es wird keinen Sprung von 1.1 auf 2.0 geben, da gibt es Zwischenschritte. Einfach mal reinlesen.

  17. Doc Olson

    @LED: Ich glaube, das ist eine Besonderheit bei Strato. Die verlinken Ihre Kundenordner recht merkwürdig.

    Wie Du in der Fehlermeldung siehst, wird dort einmal /home/strato/www/re/www.revoart.de/htdocs und einmal /mnt/web4/41/98/5270298/htdocs/ genannt.

    Lösung habe ich grad nicht, aber das ist mit Sicherheit die Ursache. Bei einem anderen xtc Fork ist das bereits gelöst.

  18. thomas57

    Installation klappte ohne Probleme bei mir.Es sind einige interessante Details enthalten, wie die Absicherung des Admin Logins und der Anzeige der Hack Versuche. Auch die Startseite gefällt.

  19. André Estel

    @thomas57 Vielen Dank für das Feedback

    @Doc Olson Deine Andeutung macht mich neugierig, habe mal ein paar Forks durchgesehen, aber nichts passendes gefunden. Vielleicht kannst Du mir ja den entsprechenden Fork nennen, würde diesen Fehler gern beheben. Leider(?) habe ich keinen Account bei Strato, um das selbst zu testen.

  20. Stefan

    Eine One-Man Show ist vollkommen in Ordnung, der Entwickler setzt freiwillig seine Zeit dafür ein – das älteste Linux = Slackware ist heute weitgehend eine One-Man-Show und – für mich – eine der besten Distris überhaupt.

  21. Egon der Garnierte Goldfisch

    Ej, Anna, warum sollte denn einer nicht ein Shopsystem selber machen können? Was meinste, was so hauptberufliche Programmierer alles “alleine” machen – da scheinst Du aber wenig Plan zu haben. So´n Shop macht man zwar nicht an einem Wochenende, aber er veröffentlicht ja früh genug, es gibt nen Bugtracker, die Leute, die produktiv beitragen können sind schnell da, wenn der Mann mit Ihnen korrekt unzugehen weiss.

    Viel problematischer ist es allerdings, im Jahr 2010 einen Shop auf den Markt zu werfen, der nicht mit einem aktuellen Framework gebaut wurde – das ist aus Entwicklersicht nicht so geschickt und wird das System langfristig isolieren bzw. nur drittklassige Programmierer anziehen – aber auch in der Isolation gibt es noch mindestens 5-8 Jahre genug Kunden für sowas, bis sich überall herumgesprochen hat, dass Webframeworks existieren. Allerdings wird der Umstieg dann die Hölle, denn der technologische Vorsprung wird gigantisch sein, nicht mehr aufzuholen. André, für Version 2.0 würde ich dringend raten, ein gängiges Framework zu nutzen.

  22. André Estel

    Vielen Dank für eure beiden Kommentare.

    @Egon Meine Sicht der Dinge: Bei einem Fork von xtc auf ein Framework umzusatteln käme einer Neuprogrammierung gleich. Das hatte ich mal überlegt, aber wieder verworfen.
    Ein Framework kann hilfreich sein, ist aber kein Allheilmittel. So ist (wie gesagt aus meiner Sicht) die Performance-Problematik von Magento zu einem nicht unerheblichen Teil der Verwendung des ZF geschuldet. Und Performance ist ja gerade eine der beiden Ziele für Evergreen. Ich möchte nicht einfach ein Framework verwenden, nur um sagen zu können, das ich eins verwende. Was nicht heißt, das es bei Evergreen nie zum Einsatz eines Frameworks kommen wird. Ich schaue einfach mal, was die Zukunft bringt.

  23. Doc Olson

    Der Hauptkritikpunkt bei einer one-man-show ist ja wohl aus der Perspektive eines Unternehmers zu beurteilen, ob er auf ein solches Shop-System setzen sollte. Was ist, wenn der eine Entwickler in die Kiste hüpft. Gott bewahre, aber möglich ist es.
    Wenn da eine Firma mit mehreren Entwicklern hinter steht, kann man eher von einer soliden Basis ausgehen und eher darauf vertrauen, dass man als Kunde/User in solchen Fällen nicht im Regen steht.
    Bzgl. des Frameworks: Oxid basiert ebenfalls auf dem ZF und ist sauschnell. Verallgemeinern lässt sich das also nicht.

    PS: Wer sich die Mühe macht, xtc auf ein Framework zu satteln, geht auch am Wochenende zur Domina.

  24. André Estel

    @Doc Olson Wobei auch größere Firmen pleite gehen können etc. Auch wenn das Risiko vermutlich geringer ist. Oxid ist, soweit ich herausfinden konnte (denn es war mir neu), gerade erst im Gedankenspiel bezüglich ZF und basiert noch auf dem eigenen Framework. Das mit dem Strato-Problem würde mich immer noch interessieren…

  25. André Estel

    Bezüglich des Stratoproblems habe ich noch eine Idee, vielleicht könnte sich Kai oder jemand, der auch einen Strato-Account hat, mal bei mir melden.

  26. Doc Olson

    Ok, bei Oxid war ich zu vorschnell. Aber offenbar erwägt man dort, auf das ZF umzusatteln.

    @André: gemeint ist der ecb-shop. Dort ist es nicht grundsätzlich behoben, weil ein Strato-spezifisches Problem. Aber vielleicht hilft Dir das hier weiter: http://bugs.ecb-shop.de/view.php?id=192

  27. cillex

    Finde ich großartig, dass sich immer wieder Leute die Mühe machen und die doch langsam in die Jahre gekommene xt:c Software an den neusten Stand der Dinge anpassen. Sobald ich etwas mehr Zeit habe, werde ich mal eine Probeversion aufspielen und testen.

  28. André Estel

    @Doc Olson Vielen Dank für den Link

    @cillex Viel Spaß beim testen…

  29. Swen

    Also ehrlich gesagt finde ich es immer gut was auf die Beine zu stellen. Auf der anderen Seite wäre eine gebündelte Arbeit weitaus mehr wert und würde eine breitere Masse erreichen. Sprich ein Zusammenschluss aus Forks wie Commerce-Seo, ECB, xtcModified und Evergreen könnte schon ein Knaller werden. Aber jeder Fork für sich wird sehr wahrscheinlich recht erfolglos bleiben. Die größten Chancen sehe ich noch bei Commerce-Seo. Bei der angekündigten Version 2.0 handelt es sich fast schon um einen neuen Shop auf XTC Basis. Abgesehen davon sehe ich den Drang nach Performanceverbesserungen so nicht. Allein der Serverwechsel für unseren Shops jetzt nach knapp 3 Jahren hat die Performance vervielfacht. Auch Serverhardware wird schneller. Und ein SEO CSS Template reisst heute keinen mehr vom Hocker. Ein neues Plug-In System? Schön und gut, aber wer soll den nur für einen Fork Plug-Ins schreiben? Und dann noch kostenlos, da GPL? Da wird sich kaum jemand finden. Shopbetreiber interessieren ein paar hundert Euro für ein gutes Shopsystem wenig, wenn es Zeit spart und eine Weiterentwicklung gewährleistet ist. Bei den meisten Forks steht man aber irgendwann in einer Sackgasse. Das was Evergreen werden soll ist Veyton wahrscheinlich bereits.
    Auch Magento schläft nicht. Das Aufarbeiten eine jahre alten OSC/XTC Codes macht nur mit vielen Leuten Sinn.

  30. Anna

    @Swen:
    zum Thema Commerce-Seo…
    So viel Stümperei in Sachen Programmierung habe ich selten gesehen. Aber, man weiss ja nie. Bei den Videorecordern hat sich das qualitativ schlechtere System gegen das Bessere durchgesetzt und VHS hat somit klar gewonnen. Vielleicht wird es mit Commerce-Seo ähnlich sein :)

  31. Anna

    zum Thema ECB: tja, die wirklich guten Programmierer sind abgehauen, Geiz ist Geil Mentalität, diktatorischer Stil für das eigene Ego und eine neue grauhafte Umsetzung des Forums sind viele Punkte, die dieses Model zum Scheitern verurteilen.

  32. Anna

    zum Thema xtcModified:
    gefällt mir noch am Besten. Müssten halt mal wirklich auf den Werbezug aufspringen, damit es publik wird….

  33. André Estel

    @Swen
    Danke für Deine Meinung, auch wenn ich sie nicht teile. Ich kann natürlich nicht für die anderen sprechen, aber ich erstelle einen eigenen Fork, weil ich bei keinem anderen das Gefühl habe, das es in die “richtige” Richtung geht. Sicherlich würde ein Fork mit allen Entwicklern schneller vorankommen, aber besser wäre es aus meiner Sicht nicht. Warum tun sich nicht alle Shopprogrammierer der Welt zusammen und programmieren eine richtig gute Software statt so viele? Vielfalt ist einer der Vorteile, der Shopbetreiber sucht sich den Shop aus, der für ihn am besten passt.
    Das Du (wie viele) die GPL mit kostenlos gleichsetzt ist bezeichnend für die Probleme, die sich rund um xtCommerce ergeben haben. Viele Entwickler (mich eingeschlossen) programmieren viel bis ausschließlich GPL und sind noch nicht verhungert. Ich finde, die GPL ist eine super Sache, wie man z.B. bei Linux sehen kann und ermöglicht dem Nutzer quasi alle Freiheiten und entbindet von der Abhängigkeit zu einem bestimmten Hersteller. Sie bietet für den Anbieter aber eben keine komfortable Einnahmequelle in Form von Lizenzen und das ist für einige ein Dorn im Auge. Wem es rein ums Geld verdienen geht, der sollte halt einen Bogen um GPL-Software machen. Niemand wird gezwungen, GPL-Software einzusetzen oder damit sein Geld zu verdienen. Es macht mir Spass, Evergreen weiterzuentwickeln und meinen Ideen freien Lauf zu lassen.

  34. nervensäge

    moin,
    ich finde die Idee nicht schlecht aber ich kenne min. 2 xtc-forks die schon fast wieder tod sind weil von entwickler seite nichts mehr kommt.
    Dann gibts ecb und da muß ich Anna Recht geben, ich bin auch nur dort weil eine bekannte einen shop von denen hat, denn sonst wäre ich da weg und man muß dem Admin immer sagen wie toll er ist sonst bekommt man seinen account gelöscht ( spreche da aus Erfahrung ).
    Für mich selber kommt also ein ecb nie in frage, zumal man demnächst noch Geld für Forum zahlen muß, wer die newsletter kennt weiß was ich meine.
    Ich freue mich schon auf die 2.0 dauert zwar noch aber dann würde ich auch wechseln.

  35. Swen

    zum Thema ECB: tja, die wirklich guten Programmierer sind abgehauen, Geiz ist Geil Mentalität, diktatorischer Stil für das eigene Ego und eine neue grauhafte Umsetzung des Forums sind viele Punkte, die dieses Model zum Scheitern verurteilen.

    … bei Linux sehen kann und ermöglicht dem Nutzer quasi alle Freiheiten und entbindet von der Abhängigkeit zu einem bestimmten Hersteller.

    @Andre:
    Klar, aber auch dort gibt es gewisse Zusammenarbeit bzw. Distris die sich durchgesetzt haben. Für den User ist es ganz klar ein Vorteil sich nur mit 1-2 unterschiedlichen GUI's auseinandersetzten zu müssen. Und selbst das schreckt noch viele Windows User ab. Vielfalt hat nicht nur Vorteile.
    Klar kann man machen was man will, aber befriedigt das auf Dauer, wenn es nur 3 Leute nutzen? Irgendwann ist jeder Idealismus in Frage gestellt und endet in der Einstellung des Projektes. Und das wird kein Shopbetreiber wollen und den Wechsel zu so einem System scheuen. Abgesehen davon ist es nur mit dem Shop nicht getan. Die Wawi-Anbindungen kommen oft von den WaWi-Herstellern selbst. Und die werden sich kaum um jeden Fork als Anbindung kümmern.
    Im Endeffekt mußt du dich um Shop, Plug-Ins und WaWi-Anbindungen selbst kümmern. Und wenn du keine Lust mehr hast ist das Projekt tot.

  36. Anna

    @nervensäge:
    nochmals zu ECB. Es war in der Tat so, das ich vor Wochen noch fast regelmässig rein geschaut habe, weil es hier und da noch interessante Beiträge gab. Es gab ja die Möglichkeit, dass man auch nicht lesbare Artikel liest, genauso, wie im neuen Forum :)
    Aber es ist so, dass ich da fast nicht mehr reinschaue, weil es einfach langweilig ist.

    Es wurde dann mal wirklich interesant, als es um die Katzen, samt Bilder ging

    Eigentlich eine Gruppierung, die die Diskussion nicht wert ist, deshalb sollten wir hier die Diskussion wieder auf Evergrenn lenken….

    Schönes Wochenende noch an Alle

  37. André Estel

    Klar, aber auch dort gibt es gewisse Zusammenarbeit bzw. Distris die sich durchgesetzt haben. Für den User ist es ganz klar ein Vorteil sich nur mit 1-2 unterschiedlichen GUI’s auseinandersetzten zu müssen. Und selbst das schreckt noch viele Windows User ab. Vielfalt hat nicht nur Vorteile.

    Ubuntu und Debian sind sich im Kern sehr ähnlich und haben doch eine sehr unterschiedliche Ausrichtung und beide ihre Existenzberechtigung. Windowsuser werden aus meiner Sicht nicht durch die Vielfalt abgeschreckt (da müsste ja auch die Vielfalt von Windowsversionen stören), sondern dadurch, das Word, Photoshop und Crysis nicht (direkt) laufen. Vielfalt hat aus meiner Sicht nur einen Nachteil: Die Qual der Wahl.

    Klar kann man machen was man will, aber befriedigt das auf Dauer, wenn es nur 3 Leute nutzen? Irgendwann ist jeder Idealismus in Frage gestellt und endet in der Einstellung des Projektes.

    Warten wir’s mal ab. Oder kann Dir Deine Glaskugel schon den Einstellungstag nennen?

    Im Endeffekt mußt du dich um Shop, Plug-Ins und WaWi-Anbindungen selbst kümmern.

    Davon gehe ich erstmal aus, bis sich Leute finden, die Plugins und Schnittstellen bereitstellen. Sehe darin aber kein Problem für mich. Wobei die Version 2.0 auch eine konfigurierbare Schnittstelle bekommt, mit der man dann mit externen Diensten kommunizieren kann.

    Und wenn du keine Lust mehr hast ist das Projekt tot.
     

    Ist das nicht immer so? Wenn Intershop zumacht, haben die Nutzer genauso die A…karte gezogen. Bei einem GPL-/OS-Projekt hat man im Gegensatz zu Software ohne vorliegenden Sourcecode wenigstens noch die Chance, daran weiterzuarbeiten. Vielleicht sollte man das Grab erst ausheben, wenn der Patient tot ist? In der Zwischenzeit könnte man die Energie aufs testen von Evergreen verwenden und eventuelle Fehler und Wünsche im Forum diskutieren bzw. im Bugtracker eintragen.

  38. Swen

    @Andre
    Klar können Unternehmen auch Projekte einstellen oder pleite gehen. Die Chancen sind in der Regel aber wesentlich geringer, als das eine Person keine Lust mehr hat. CAO z.B. ist quasi tot, da One-Man-Show.
    Du fängst ja quasi erst jetzt mit einem Fork an, wo andere Forks schon Jahre mit beschäftigt sind.
    Ich bin gespannt in welchem Zeitraum du das realisieren willst. Wenn die Diskussion über Evergreen sich nicht nur über diese paar Kommentare hier erstrecken soll, wäre ein eigenes Forum oder zumindest eine eigene Sektion hier im Forum nicht verkehrt.

  39. Thomas

    Alles da Swen! Designer und Entwickler sind auf dem Weg zu Evergreen. Forum ist vorhanden und von “Anfangen” mit einem Fork kann keine Rede sein. Bevor man aber alles hier totquatscht, kann man der Sache doch einfach mal Ihren Lauf lassen.. ?!

    Grüße
    Tom

  40. André Estel

    @Swen
    Es gibt ein eigenes Forum. Die Entwicklung läuft bereits seit geraumer Zeit (siehe oben im Artikel), nur veröffentlicht wurde “jetzt” erst. Den genauen Zeitraum kann ich aktuell nicht abschätzen, es wird aber nicht in 2 Wochen passieren ;-)

  41. speed4project

    Wenn ich mir die Roadmap ansehe, dann kann daraus was gutes werden. Ich bin jedoch der Meinung, dass es auch nicht alles alleine geht und genau da sind wir doch oder?

    Es sind doch schon Leute dabei, die sich Evergreen ansehen, die Templates erstellen die daran denken “Hey, daraus kann was werden”. Also warum ein 100 Mann Betrieb der nur Kosten verursacht und mit dem es auch von heute auf Morgen zu Ende gehen kann (meistens reicht es doch, wenn der “Chef” aufhört, dann bricht alles zusammen).

    Und wenn André kein Bock mehr hat, dann wird sich schon einer finden ders weiter macht oder man erweitert es selbst. Ist doch beim XT aktuell nicht anders oder? Setzt auch jeder ein und wird von XT nicht mehr weiterentwickelt.

    Also, mitmachen und freuen wenn was gutes raus kommt ;).

  42. Swen

    Ich bin jedenfalls gespannt.
    Feature Wünsche:

    – Alle bekannten Sicherheitsupdates und Bugfixes
    – Die Module von Andre ;-)
    – SEO URLS auch für Hersteller (bietet bisher kein Modul vernünfig)
    – Export Module per Cronjob automatisierbar
    – Import auch für Variationen/Attribute
    – Bewertungsmodul von speed4project ;-)
    – Lagerampel
    – Artikel automatisch ausblenden wenn nicht mehr auf Lager.

    Na ja, vielleicht wenn das Plug-In System fertig ist. :-)

  43. speed4project

    @Swen
    Dann hopp, mach aktiv mit und poste deine Verbesserungsvorschläge doch im entsprechenden Bereich dafür (Forum), hilf beim Testen mit und man sieht was raus kommt. Bisher bin ich einer der wenigen, die den Bugtracker nutzen oder im Forum posten (je nachdem wie es die Zeit zulässt). Das mache ich auch nur, weil mir gefällt was Andrè da macht.

    Für mich gibt es aktuell keinen Fork den ich nutzen würde, schreitet die Entwicklung von Evergreen aber vorran und erreicht das was man braucht (kein überladenes System, optimiert, leicht erweiterbar), dann ist es genau das was ich einsetze. Solange ist es halt der XT.

  44. Jörg

    Hallo,

    ich habe gerade versucht, dass Projekt auf einer xampp-Umgebung aufzusetzen, klappte auch reibungslos, nach der Installation läßt sich der Shop allerdings nicht starten, heißt es wird nur eine leere Seite angezeigt.

    Gruß Jörg

  45. Jörg

    Hallo, die zweite …,

    hätte vermutlich die Voraussetzungen vorher lesen sollen, Server arbeitet noch mit php4/ mysql 4.x. Kann das der Grund sein?

    Gruß Jörg

  46. André Estel

    @Jörg Ja, PHP4 wird nicht mehr unterstützt

    @Swen

    Alle bekannten Sicherheitsupdates und Bugfixes

    Ich hoffe, alle drin zu haben, wobei in M3/M4 noch ein Teil eines Patches rausgenommen wurde, der bei M5 wieder drin ist, da ich was ausprobiert hatte. Wenn aber noch jemand welche kennt, die fehlen: Immer her damit. Sicherheit ist ein wichtiges Thema.

    SEO URLS auch für Hersteller (bietet bisher kein Modul vernünfig)

    Ich bin der Meinung, das meine URLs das können, auch für die Varianten Kategorie/XY/Hersteller/AB bzw. Hersteller/AB/Kategorie/XY.

    Export Module per Cronjob automatisierbar
     

    Es ist ein Exportmodul geplant, das jedweden Export erlaubt (also nicht mehr 20 verschiedene Module, sondern nur noch eins) und das auch per Cron steuerbar sein wird.

    Ansonsten wie erwähnt die Vorschläge im Forum posten.

  47. Swen

    @Jörg
    Ich denke schon, nutz mal Xampp 1.7.0.
    Das läuft bei mir am saubersten.
    Neuere Xampp versionen nutzen schon PHP 5.3x.?
    Damit läuft zumindest das ‘normale’ XTC nicht mehr.
    Und auch andere Scripte haben mit 1.7.1 und 1.7.2 probleme.

  48. André Estel

    Evergreen wird bereits auf 5.3 getestet (läuft auch bereits) und dabei für die 6.0 vorbereitet. Und zwar nicht, in dem man die Fehlermeldungen ausblendet, sondern in dem man die betroffenen Funktionen austauscht. Generell wird der ganze Shop mit der Einstellung E_ALL | E_STRICT getestet und entwickelt, damit man später Fehler besser finden kann, die z.B. auf die fehlende Initialisierung von Variablen zurückzuführen sind. Insofern kann und sollte Evergreen auch gern auf 1.7.2 getestet werden, damit auch diese Fehler komplett ausgemerzt werden.

  49. Anna

    Guten Morgen zusammen,
    sorry, aber ich muss jetzt doch noch mal was zum ECB Forum schreiben. Ich bin gerade doch nochmal rein gegangen und habe mir die neusten Beiträge angeschaut. Da musste ich schon ein wenig schmunzeln.
    Also,
    1. Beitrag: Werbethread für Hundehalsbänder
    2. Beitrag: Werbethread für Babysachen
    3. Beitrag: Werbethread für den Muskelaufbau
    4. Beitrag: Thread zum Thema Abnehmen
    5. Beitrag: Werbethread für Wasseraquaristik
    6. Beitrag: allgemeiner Thread zum Thema Werbekosten im TV
    und so geht es immer weiter.

    Das ist dann mal ein Forum, wo einem geholfen wird *lach*

  50. nervensäge

    kleiner Auszug von ecb:

    PRO FORUM INFO !

    So, paar Tage noch, dann geht es los. Ich bin gerade dabei das
    neue Internet Marketing PRO Forum einzurichten.
    und klare ansage. wer mich hier für ruppig, unerträglich hält,
    wird sich ggf wundern, ich kann da noch ganz anders !
    ihr zahlt geld – dafür prügel ich euch notfalls zum erfolg !
    start ist der 01.02.2010 ( der 15.01.2010 war zu kurz angesagt )
    Kosten: 1200,- € + Mwst für ein Jahr = 12 Monate

    Für mich ist das Forum nur eine große Spamhalde wo man fast keine guten infos mehr bekommt.

  51. Ralph

    @Anna & Nervensäge
    Ich kannn Euren Unmut zwar verstehen, aber um es mit Annas Worten zu sagen:

    Eigentlich eine Gruppierung, die die Diskussion nicht wert ist, deshalb sollten wir hier die Diskussion wieder auf Evergreen lenken….

  52. Anna

    Ralph, hast recht.
    Wir waren aber lieb, ne?

  53. Ralph

    Aber klar doch! Smilie by GreenSmilies.com

  54. Swen

    Tja, das Bello nicht nur von Luft und Liebe leben kann, war igendwie klar. Nur hat er das immer behauptet hat. Erst den GPL Robin-Hood proben, und dann versuchen über sein pseudo SEO und ‘1200’ Euro im Jahr für eine Mitgliedschaft zu verlangen. Für mich war das Forum unter dieser Monarchie nicht mehr nutzbar, deshalb bin ich schon lange hierher gewechselt. Erfolg erzielt man in der Regel weniger durch eine Brechstange, als durch gute Leistung oder eine ‘gute’ Community. Die Enwicklung hier im Portal ist sehr gut, und Leute die nur ein bisschen Verstand haben wissen das auch zu schätzen.
    Weiter so.

  55. André Estel

    Nur zur Info: der neue Milestone 5 ist verfügbar.

  56. Der Auftraggeber

    Guten Morgen,
    ganz kurz mal…..
    Alle Dienstleister rund um XTC sollten den Ecombase Shop nicht unterstützen und etwaige Angebotsanfragen abschmettern. Eventuell sollte man sich noch einen Siegel auf die eigene Website pappen, in der Art “Ecombase Outside” :)
    Genau da könnte man dann die Leute da treffen

  57. Doc Olson

    @Der Auftraggeber: selten DÄMLICHER Vorschlag.

    Nur mal so am Rande: VB hat mit dem Shop-System NIX aber auch GARNIX am Hut. Er pappt seinen Namen drauf, das war’s dann auch schon.

    Die 3 Leute, die das Ding (weiter-)entwickelt haben, sind absolut bodenständige und gewissenhafte Leute, die ihr Handwerk verstehen. Und das sage ich nicht nur, weil ich einer von den Dreien gewesen(!) bin.

    Wir haben da saubere Arbeit geleistet und alle die auf dem Shop rumkloppen, nur um Ihrer Abneigung gegenüber VB Ausdruck zu verleihen, betreiben übelste Polemik und begeben sich damit letzendlich nur auf sein Niveau.

    VB hat ein gut funktionierendes Entwickler-Team kaputt gemacht, weil er keine Kontrolle über uns hatte. Da wurden wir mit Vorwürfen konfrontiert, die so unglaublich fern der Realität waren, dass es für 2 von uns nicht mehr tragbar war, da noch mitzumischen.

  58. Ralph

    Könnten wir hier BITTE wieder zum Ursprungsthema zurückkehren?! Es wäre äußerst bedauerlich, wenn ich die Kommentarfunktion hier abschalten oder einige Kommentare löschen muss, um wieder Ruhe hinein zu bringen.

  59. Swen

    Tja, es gibt eben auch noch andere Leute mit Verstand die etwas bewegen können. Taten statt dumme Sprüche. Ich bin gespannt ob sich noch ein paar fähige Leute für Evergreen finden. Aber Andre schläft ja auch nicht.

  60. speedy

    Meine volle Unterstützung (sofern es die Zeit zulässt) hat das Projekt. Denke da werden sich noch einige weitere finden.

  61. André Estel

    Nur zur Info: Milestone 6 ist erschienen

  62. Der Auftraggeber

    zum Thema ECB Forum:
    www *** de/PRO/thread40041.html

    Das Forum und dessen Fork ist einfach nur uninteressant. Mal sehen, wann das Forum wieder zum Verkauf steht.

  63. André Estel

    Es ist geschafft, die finale 1.1.0.0 ist verfügbar.

  64. speed4project

    Mensch, na endlich, hehe.

    Gleich mal saugen.

    Gruß

  65. Ralph

    Hab´s gestern abend auch gleich noch getwittert.

  66. André Estel

    @Ralph Vielen Dank!

Kommentar schreiben

Hier findest Du Platz für Deine Meinung, Dein Lob, Deine Kritik. Bitte nutze diese Funktion nicht für Supportanfragen! Wenn Du Fragen zu Modulen, Fehlermeldungen oder ähnliches hast, bist Du in unserem eCommerce-Forum herzlich willkommen.

© 2005 - 2015 by xtc-load.de