Google Base Export inkl. Versandkosten

Artikel / Produkte, Backend / Adminbereich Kommentar schreiben

Google Base ExportAuf Grund der Abmahngefahr wegen fehlender Versandkosten bei Produktlistungen in Preissuchmaschinen, im speziellen Google Base betreffend – wir berichteten im Shop Support Forum – ist der Einsatz einer neuen, entsprechend angepassten Exportdatei notwendig.

Diese googlebase.php entspricht den neuen Anforderungen für Google Base (früher Froogle) und ersetzt die bisherige froogle.php für xt:Commerce 3.04 SP2.1.

Folgende Features stehen jetzt zur Einstellung im Shop Admin-Bereich (Backend) zur Verfügung:

  • flexible Versandkosten nach Gewicht oder Preisstaffelung
  • Berücksichtigung von Versandkostenfrei-Modulen
  • Artikelzustand (neu) und product_ID sind selbstverständlich integriert
  • Umlautproblem beseitigt
  • Mindermengenzuschlag wird berücksichtigt

Zu jedem Produkt wird dadurch automatisch der richtige – im Shop hinterlegte – Versandpreis angezeigt und nicht ein imaginärer “ab”-Preis, der ebenso zu Abmahnungen führen kann.

Google Base Export Google Base Export

Edit 08.10.2011: Download entfernt, da das Modul nicht mehr den aktuellen Anforderungen von Google Merchant Center gerecht wird. Alternativen findet Ihr in folgenden Beiträgen:

  1. xtcModified und xtc3
  2. Gambio GX und GX2

 

Dateigröße 19.2 KiB – Downloads bisher 4,200
googlebase.zip

 

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten

51 Kommentare bei “Google Base Export inkl. Versandkosten”

  1. ShopTrainer.de

    Super Idee und vielen Dank für das Modul. Gut wäre bei den XT-Modulen mit CSV-Export auch eine Anbindung an Google Analytics inklusive der Tag-Verwaltung.

  2. arcomp.de

    Der FTP-Upload fehlt mir…

    Ansonsten super Arbeit, vor allem die Probleme mit den Umlauten sind endlich Geschichte!

  3. Ralf Dingeldey

    Aber eigentlich richten sich die Versandkosten doch nach der Versandart. Je nachdem ob ich per UPS, per Hermes oder per DHL verschicke sind die doch unterschiedlich. Oder nehm ich da den billigsten Versender oder den Teuersten?

  4. Ralph

    Dann hast Du Deine Versandkosten aber sehr intransparent gestaltet! Dem Käufer die Wahl des Versanddienstleisters zu überlassen, könnte ihn überfordern, weil er in der Regel nicht die Sachkenntnis hast, die Du als Händler hast. Vermutlich wird er sich immer für die preiswerteste entscheiden, die aber nicht immer die Beste ist.

    Außerdem ist es für Dich leichter, wenn Du Dich auf einen Dienstleister konzentrierst, als wenn Du Dich zwischen dreien aufreiben lässt.

    Überdenke nochmal Deine Versandkosten! Abhängig vom Sortiment kommt man mit pauschalen oder gewichtsabhängigen VK eigentlich alles abdecken, was man braucht.

  5. Ralf Dingeldey

    Hm…Du meinst also wenn man Menschen die Wahl läßt könnte man sie überfordern? Dann sollte man vielleicht die Bundestagswahl schnell noch stoppen, denn der größte Teil der Wähler hat sicher nicht die Sachkenntnis um hier eine Entscheidung treffen zu können, die er später nicht bereut.

  6. Ralph

    Letzteres wäre eine Option, da gäbs auch nicht mehr soviele Nichtwähler … ;-)

    Aber mit Verlaub gesagt, sind drei Versender kaufmännischer Blödsinn. Das kannst Du intern für Dich klären, welchen Dienstleister Du bei welcher Bestellung nutzt. Lass mich mal überlegen, wann ich als Käufer zuletzt die Option der Auswahl hatte … Amazon, Quelle, Lieschen Müllers Häkelshop … eigentlich noch nie! :-o

  7. Ralf Dingeldey

    Wenn Du z.B. einen Expressversand anbieten willst, kann es sein, dass Du dafür einen anderen Versender nehmen musst zumindest hast Du da andere Versandkosten. Wenn Du jetzt Dein “Deutsche Post” Modul duplizierst und daraus ein Medul zum Expressversand machst, hast Du schonmal zwei verschiedene Versender zur Auswahl, selbst wenn es real beides über den gleichen Versender laufen würde.

  8. Ralph

    Express ist aber ebenso wie Nachnahme kein Standardversand. Du kannst dem Kunden doch nicht ernsthaft eine Auswahl von 3x Standard-, 2x Nachnahme- und 2x Expressversand zumuten wollen (Hermes fällt bei den letzten Optionen weg). Das mag von Dir vielliecht gut gemeint sein, aber letztendlich bliebt die Usabilty und die Transparenz auf der Strecke.

    Um aber auf Dein ursprüngliches Problem zurück zu kommen: Das Exportmodul unterstützt Versandkosten nach Preis und nach Gewicht, also Standardversandarten, was im allgemeinen auch völlig ausreichend ist. Alles darüber hinausgehende erfordert Anpassungen am Modul.

  9. Ralf Dingeldey

    O.K. Du hast ja ein bisschen recht ;-)

  10. Hetfield

    Man kann sich manche Dinge auch unnötig schwer machen! In einer Preissuchmaschine sollte man logischerweise die günstigsten Versandkosten aufführen, um im Wettbewerb mit den anderen Shops einen guten Platz zu erzielen.

    Google Base bietet zwar die Möglichkeit an, mehrere Versandkostenangaben zu machen, aber es wird nur die erste Angabe verarbeitet. Ein “ungeschickter” Shopbetreiber könnte hier zwar die teureren Versandkosten für Expressversand mit Nachnahme aufführen, aber die meisten würden hier wohl eher die günstigste Versandmethode aufführen.

    MfG Hetfield 8)

  11. Danny

    Vielen Dank für die Umsetzung und Veröffentlichung. Ich bin begeistert :-) Hat jemand schon probiert, das Sperrgut-Modul des gleichen Autors zu integrieren?

  12. Kiv

    Ich habe versucht dieses Modul zu integrieren aber meine Artikel bleiben immer inaktiv. ;-(

  13. Rike

    Super Modul. Einbau war unkompliziert leider habe ich ein Problem. Bei einigen Artikel wird in der Googlebase Datei jetzt eine falsche Link zu dem Produktbild angegeben. Beispiel: Bei einem Puma Schuh erscheint das Bild eines Ducati Schuhs. Währe super wenn mir jemand helfen würde, da dass Modul einfach klasse ist.

  14. Nadine

    Hallo,
    das ist ja richtig toll. Funktioniert super.
    Schön wäre es, wenn man die Versandart und die Kampagnen auch fest einstellen könnte. Wegen automatischem Versand. Nicht hart gcodet, sondern über die Konfiguration, so daß auch der dummy das ändern kann ;-)

    Danke für jede hilfe
    Nadine

  15. Jürgen

    Hallo,

    ich finde das Modul auch super; haber aber nur pauschale Versandkosten, weder abhängig vom Gewicht noch vom Preis, kann ich das da auch einstellen?
    Vielen Dank schon mal !!!

  16. thoby

    Ein schönes modul, doch leider funktioniert es nicht.
    Ich habe die .txt datei für google base bereitgestellt, doch leider werden die links nicht korrekt ausgegeben. eigentlich müssten die links heissen: http://www.xn--schnppchen-24-efb.com/produkt_info.php/info/...
    Doch leider lauten sie: http://www.xn--schnppchen-24-efb.com/produkt_info.php?info=...

    Die eigentliche webadresse lautet: http://www.schnäppchen-24.com
    Doch da auch heutzutage einige Browser noch nicht mit umlauten umgehen können, wird immer der punicode xn--schnppchen-24-efb.com verwendet.

    Das komische ist, wenn ich mit dem Firefox auf einen meiner Artikel klicke, dann bekomme ich eine Fehlermeldung, dass der Server nicht gefunden wurde. kein wunder…. der punicode wurde ja auch völlig falsch interpretiert:

    Der Server unter http://www.schn%c3%a4ppchen-24.com konnte nicht gefunden werden.

    Heisst es in der Fehlermeldung, obwohl in der Adressleiste des Firefox folgendes drinsteht…
    http://www.xn--schnppchen-24-efb.com/product_info.php?info=p1_Anastasia—Miraculus—Supermaus-auf-2-DVDs.html

    wenn ich dann in die Adressleiste des Firefox klicke und ganz normal die Adresse, ohne sie zu ändern mit der Entertaste bestätige, lädt er brav den Artikel rein.

    Hat jemand ne Idee, wie ich das ändern kann? Kein Kunde der Welt wird jemals auf die Idee kommen, in die adressleiste zu klicken und nochmals zu bestätigen.

  17. Kai

    Danke für das Modul, das Problem hat mir noch ziemliche Kopfschmerzen bereitet. Damit löst sich mein Problem.

  18. Lili

    Ginge es auch, dass sich der Produktname aus dem products_name und products_meta_title zusammensetzt? wenn ja, was müsste ich da ändern?
    danke lili

  19. Mathis

    Frage mich gerade, warum hier wieder auf txt gesetzt wurde, wenn GoogleBase XML unterstützt *kopfschüttel*

  20. Benny

    @Mathis

    Hast du ein funktionierendes XML-Script?

    Teilst du das mit uns?

  21. Dirk

    Tolles Script! Vielen Dank dafür!

  22. Daniel

    Bei mir läuft das Modul aber die ID beginnt bei 2 und nicht bei 1 Woran kann das liegen und ist das problematisch?

  23. “Wie die Zeit vergeht” oder “Welche Module gehören in einen Shop”Blogophone

    […] zu Google Base mit diesem Modul irgendwie nie richtig funktioniert hat, wird dieser Export von Goggle Base Export […]

  24. Alejandra

    Kann ich das Modul auch uneingeschränkt für Gambio nutzen oder muss ich da Änderungen vornehmen?

  25. JayJayS

    Bei den Serfurls kann ich ja nur zwischen shopstat und directurl wählen. Was ist aber, wenn ich die von customweb benutze?

  26. Frank

    Mit dem Modul kann man ja, je nach Gewicht oder Preis, die Versandkosten definieren.

    Im Shop ist es aber oft so, dass es zB. ins Ausland höhere Versandkosten gibt. Oder ich bei mehreren Artikeln ein anderes Gewicht erhalte und somit die Versandkosten vielleicht vom Shop selbst abweichen würden.

    Ist das rechtlich okay, wenn quasi immer der “günstigste” Versand-Tarif zum jeweiligen Artikel angezeigt wird? Denn letztlich kann ich nur einen Preis für den Versand übertragen.

    VG Frank

  27. Andreas Kroll

    Vielen Dank für das Modul.
    Funktioniert einwandfrei.

    Nur mal eine kleine Frage:
    Kann man die Linkangaben von http://www.abcdefg.de z.B. auf http://www.xyz.de ändern?
    Ich habe das bereits manuell mit suchen & Erstezen versucht, jedoch wird die Datei dann nicht mehr von google akzeptiert.
    Ich vermute mal das ich durch den Editor den Zeichensatz o.ä. zerschieße.

  28. Frank

    Ist klar das Google das nicht will, wenn Du Artikel mit einer fremden URL hochladen willst.
    Aus welchen Grund möchtest Du das ändern?

  29. Thorsten

    Hallo, ist es bei dem Modul auch möglich, das man den Artikelstatus bei den Produkten selber aussuchen kann, oder wird der Status bei dem Modul generell auf “neu” bei allen Artikeln gesetzt?

  30. Googlebase Export-Modul inkl. Versandkosten für XT-Commerce | 2W-Blog.de

    […] Wichtig für einen Onlineshop ist, dass er auch gefunden wird. Damit die eigenen Artikel auch bei Google in der Shoppingliste (ehemals Froogle) zu finden sind (http://www.google.de/products) bietet Google im Merchant Center die Möglichkeit einen Datenfeed hochzuladen. Die Erstellung des Datenfeeds wird zwar sehr genau auf der Google-Hilfe-Seite erklärt, jedoch ist dies schon sehr kompliziert. […]

  31. Thorsten

    Hallo zusammen,
    ich habe jetzt ein Problem mit meinen Export-Modulen. Ich kann Sie im Admin-Bereich markieren, aber es erscheint dann keine Box, wo ich auf installieren klicken kann. Kennt das Problem jemand? Bitte um Hilfe

  32. Micha

    Tausend Dank für das coole Modul.
    Bei mir läuft alles einwandfrei.
    Allerdings stelle ich fest, das andere Shops, die bei Google-Merchant auch dnoch die Lieferzeit angeben, deutlich besser gelistet sind.
    Gibt es eine Möglichkeit das nachzurüsten ??

    GRüsse

  33. Jan S.

    Hier ist ein neues Google Base Export Modul:
    http://forum.itratos.de/showthread.php?t=31825

  34. CHRIS

    Ich hab die englische Sprache gelöscht. Allerdings bekomme ich jetzt die Fehlermeldung :

    Warning: fopen(/home/sedy/public_html/www.xxx.de/export/googlebase.txt) [function.fopen]: failed to open stream: Permission denied in /home/sedy/public_html/www.xxx.de/admin/includes/modules/export/googlebase.php on line 241

    Warning: fputs(): supplied argument is not a valid stream resource in /home/sedy/public_html/www.xxx.de/admin/includes/modules/export/googlebase.php on line 242

    Warning: fclose(): supplied argument is not a valid stream resource in /home/sedy/public_html/www.xxx.de/admin/includes/modules/export/googlebase.php on line 243

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /home/sedy/public_html/www.xxx.de/admin/includes/modules/export/googlebase.php:241) in /home/sedy/public_html/www.xxx.de/admin/includes/modules/export/googlebase.php on line 252

    Warning: Cannot modify header information – headers already sent by (output started at /home/sedy/public_html/www.xxx.de/admin/includes/modules/export/googlebase.php:241) in /home/sedy/public_html/www.xxx.de/admin/includes/modules/export/googlebase.php on line 253

  35. DerPeter

    Bei mir funktioniert die Konvertierung der Umlaute nicht. Ich habe das dann durch – str_replace(“Ü”, “Ü”…etc – aus meiner bereits geänderten froooogle.php ersetzt. Ich weiss dass ich das irgendwann einmal geändert habe weil es bei Google Base Probleme damit gab.

  36. Balletttänzerin

    ich habe das mit dem utf decodieren so gelöst:
    z.b. die zeile für die strasse

    utf8_decode($row['delivery_street_address']) . ';' .
  37. Google Base Export für xt:Commerce | XTC Template Shop

    […] finden das Modul bei xtc-load.de, einem xt:Commerce-Blog mit regelmäßigen Beiträgen und Modulempfehlungen. Dieser Beitrag wurde […]

  38. Gernot

    Ein sehr sinnvolles Modul, zumal der Google Merchant Center sich seit ein paar Monaten mit AdWords verknüpfen läßt, fallen hier die Anzeigen mit Produkten natürlich deutlich besser auf.

  39. Chris

    Ist ein Update mit den neuen empfohlenen Attributen von Google geplant?

  40. Maik

    Ich wäre ebenso an einem Update für die neuen Google-Richtlinien interessiert, siehe: http://googlehaendlerblog.blogspot.com/2011/07/fur-merchant-center-nutzer-wichtige.html

    Ich sehe aber, dass die ganze Sache nicht einfach wird (schließlich muss man ja in der DB erstmal den ‘Kategoriepfad’ hinterlegen, es sei denn, man übernimmt die Google-Vorgaben auch im Shop?!? Hieße, dann hätten tausende Shops die gleichen Kategorien?)
    …und das alles bis 22. September? Prost Mahlzeit. Dann kommt das Weihnachtsgeschäft und vermutlich werden dann hunderte Shops aus der Produktsuche fallen, wg. ‘Vorgaben nicht erfüllt’.
    Gut geplant…

    Thx,

    Maik

  41. karol

    Hallo,

    was muss den überhaupt laut den neuen Google Richtlinien angepasst werden, steige da nicht durch.

    Grüße

  42. Constantin

    Bei mir kommt immer die Statusmeldung “Keine Artikel eingefügt” wenn ich das Modul nutze. Wenn ich mit die Textdatei anschaue sind da aber Artikel drin. Hat jemand Rat?

  43. cayuco

    Wir sind jetzt angefangen die neuen Erfordernisse in die froogle.txt einzubauen. Für die Goggle-Kategorien nutzen wir das Modul “products-tip” von Southbridge in abgewandelter Form. Statt “products_tip” eben “google_cat” ohne das dann auf den Artikelseiten anzeigen zu lassen. Dann ordnen wir einmal jedem Artikel die entsprechende Kategorie zu. und im Froogle-Export haben wir versucht das dann auslesen zu lassen aber hier hakt es derzeit noch etwas. Vielleicht ist das ja ein Denkanstoss.

  44. Andreas Wenth

    Hallo! Wie gehts dem geänderten Exportmodul? Der September kommt immer näher und wir brauchen das google Exportskript dringend. LG Andreas Wenth

  45. BLOCKSTORE.NET

    Hallo! Weiss jemand wie ich die Url´s auf Shopstat anpasse?
    Kann mir dann noch jemand sagen, wie ich die Zugriffe auf die Bilder lösche, also die Ordnerstruktur (images/product …), da ich reine Bild Url´s von anderen Servern nutze.
    Ich freu mich auf eure Antworten!

  46. cayuco

    So, die Google-Cats habe ich nun drinne mit dem erwähnten Modul. Mittlerweile werden auch mit froogle.php die Cats ausgelesen und in froogle.txt angezeigt. Allerdings werden derzeit allen Produkten nacheinander alle Google-Cats zugeordnet – d.h. statt, wie korrekt 840 – werden ca. 16000 Artikel in die froogle.txt generiert.

    Was könnte da falsch sein?

  47. Thomas

    Hallo! Wir suchen jemanden, der unseren xt:Commerce v3.0.4 SP2.1 Shop bzw. das Exportmodul gemäß der neuen Anforderungen professionell gegen Rechnung umbauen kann. Gibt es in dieser Richtung bereits Angebote?

  48. Stephan

    ich auch :-)

  49. Maik

    So… jetzt isses soweit.
    Google hat unsere Produkte am 01.10 komplett rausgeschmissen.

    Das macht sich natürlich bemerkbar. Auf Kundeseite natürlich zum Nachteil: ein Produkt welches wir für 259.- EUR anbieten erscheint bei Google nun nicht mehr, stattdessen wird das Produkt der Konkurrenz mit 299.- Eur als ‘günstiges’ Angebot angezeigt. LOL

    Wie ist denn der Fortschritt bei der Programmierung? Wenn es irgendwo hakt könnte ich helfen, aber eine komplette Modulprogrammierung würde bei mir Wochen dauern…

    Thx,

    Maik

  50. Ralph

    Ab und zu hilft auch mal ein Blick auf die aktuellen Veröffentlichungen ;-)

    Seit ein paar Wochen gibts schon Lösungen für xtcModified und xtc3 sowie für Gambio GX und GX2.

  51. Alex

    kann man in diesem Exportmodul eine Fallunterscheidung machen – Wenn EAN vorhanden, dann Export, wenn keine EAN vorhanden, gehe zum nächsten Produkt?

Kommentar schreiben

Hier findest Du Platz für Deine Meinung, Dein Lob, Deine Kritik. Bitte nutze diese Funktion nicht für Supportanfragen! Wenn Du Fragen zu Modulen, Fehlermeldungen oder ähnliches hast, bist Du in unserem eCommerce-Forum herzlich willkommen.

© 2005 - 2015 by xtc-load.de