Suchmaschinen-Optimierung für Online-Shops: Die sieben häufigsten Problemfelder

SEO / SEM Tools, Tipps, Anleitungen & eBooks Kommentar schreiben

Auszug:
Es könnte so schön sein: Suchmaschinen sind prinzipiell ein hervorragendes Medium, um Nachfrager und Anbieter zusammenzubringen. Leider genügt es meistens nicht, “einfach” einen Online-Shop ins Netz zu stellen – vor allem, weil die Konkurrenzsituation oftmals zu dicht ist oder Suchmaschinen auf Aspekte Wert legen, die beim Design des Online-Shops nicht beachtet wurden.

Um zielgerichtet Besucher über Suchmaschinen anzulocken, muss ein Online-Shop daher für Suchmaschinen optimiert werden. Wichtig sind dabei vor allem auf Suchbegriffe abgestimmte Inhalte und eine gute externe Verlinkung.

Autor / Quelle: www.bloofusion.de

Dateigröße 1,3 MiB - Downloads bisher 3.113
  seo_fuer_onlineshops.zip

 

Weitere Beiträge, die Dich interessieren könnten

10 Kommentare bei “Suchmaschinen-Optimierung für Online-Shops: Die sieben häufigsten Problemfelder”

  1. Klaus

    In diesem Beitrag werden dynamische URL’s mit “heutzutage nicht mehr allzu kritisch” beurteilt. Google ist da schon seit langem viel lockerer, als manche SEO-Anbieter zugeben wollen. Die Anzahl der in der URL übergebenen Variablen ist zu beachten und natürlich auch die Kategorietiefe im Shop ist wichtig. Man kann davon ausgehen, dass Google bis in die dritte Ebene geht. Ganz besonders wichtig ist die 100%ige W3C-konforme Umsetzung des Shop in allen für Suchmaschinen relevanten Bereichen. Davon steht im gesamten Beitrag nicht ein einziges Wort. Für alle, die damit nichts anfangen können hier ein kurzer Auszug aus Wikipedia: “Das World Wide Web Consortium (kurz: W3C) ist das Gremium zur Standardisierung der das World Wide Web betreffenden Techniken. Es wurde 1994 gegründet. Gründer und Vorsitzender des W3C ist Tim Berners-Lee, der auch als der Erfinder des World Wide Web bekannt ist.”
    Das ist eigentlich kaum zu glauben. Das W3C gibt es seit 15 Jahren. Wenn man sich die Shops aber mal so anschaut, dann sieht man, dass über 90% davon die Wichtigkeit noch nicht erkannt haben und immer noch auf Praktiken aus dem letzten Jahrtausend setzen.

  2. Shop SEO: Tipps für Shopbetreiber - Shopbetreiber, Pressemitteilungen, Auch, Backlinks, Besuchern, Lesestoff - ESTUGO.net Webhosting

    […] gibt es aktuell einen Download zum Thema Shop SEO, die SEO’s von Bloofusion erklären die 7 häufigsten Problemfelder bei der Optimierung von Online-Shops. Bei gogozone.de gibt es 20 Tipps zur Umsatzsteigerung für […]

  3. Mathis Klooß

    @ Klaus
    gebe dir soweit Recht.

    SEO URLs machen aber meiner Meinung nach schon sinn, da diese nicht nur für Suchmaschinen besser sind, sondern der Benutzer sich einfacher Merken kann ( domain.tld/produkt/kategoriename/produktname )

    Richtiges Design ist auch wichtig also der Aufbau des Templates (W3C ist dabei ein gutes stichwort!)
    Es sollte auch der Content vor dem Menü und dem Kopf sein (im Quellcode)

  4. Klaus

    @Mathis

    Der einzige Sinn ist nur noch die Lesbarkeit. Mit SEO hat das nichts mehr zu tun. Und auch das sollte vielleicht allen klar sein: die Suchmaschinen erkennen sehr wohl, ob die URL nur maskiert wurde.
    Einfach mal die Veröffentlichungen von Google lesen. Da werden schon sehr viele Fragen beantwortet.

  5. Mathis

    @Klaus
    da ist mir wohl bewusst, aber mir geht es auch darum, dass man die URLs einfach weitergeben kann oder gar der Kunde sich merken kann ;-)…
    ich will mich jetzt hier aber nicht darüber fetzen, dass mir dann doch zu blöd … oder willst du dich hier profilieren?

  6. Ralph

    Nunja, den Punkt Lesbarkeit und Einprägsamkeit von URLs betrachte ich mittlerweile auch recht kritisch. Das mag vielleicht für in Deutschland immer wiederkehrende URLs wie www*DeineSeite.de/impressum.html bis zu einem gewissen Grad gelten, aber kein Mensch wird sich eine URL nach dem Schema www*DeinShop/Hauptkategorie/Unterkategorie/Produktname.html ins Gedächtnis hämmern.

    Wenn ich mir die Statistik der Suchbegriffe für dieses Blog genau betrachte, scheitert eine Vielzahl der Besucher bereits daran, sich eine kurze URL wie xtc-load.de einzuprägen. Wozu auch? In Zeiten von im Browser integrierten Suchfeldern ist die Suchmaschine nur einen Klick entfernt. Man muss sich nicht mal mehr die URL von Google & Co merken … :-D

  7. Mathis

    okk dann bin ich einer der wenigen die sich wirklich die ganzen URLs und PWs merken :-)
    von jedem FTP Account und die URLs… :-)

  8. Klaus

    @Mathis
    Mit dem Thema URL versuchen sich viele zu profilieren. Ganz besonders die Fraktion der Modulanbieter.
    Wenn das wirklich noch ein Thema für SEO wäre, dann kannst Du Dir 1000%ig sicher sein, dass Anbieter wie AMAZON oder EBAY sich trotz ihres sehr hohen Bekanntheitsgrades auch damit auseinandersetzen würden.

    Leider wird ganz besonders im Bereich SEO die Unwissenheit der Shopbetreiber ausgenutzt.

  9. Marcus

    Naja…ebay ist ja auch sehr oft bei manchen keys an erster und zweiter stell…

  10. ESTUGO.net Webhosting

    […] xtc-load.de gibt es ein eBook von Bloofusion, dieses setzt sich mit den sieben häufigsten Problemfeldern bei der Shop SEO auseinander. Bei TWT ecommerce gibt es des weiteren 12 Tipps zur Optimierung von […]

Kommentar schreiben

Hier findest Du Platz für Deine Meinung, Dein Lob, Deine Kritik. Bitte nutze diese Funktion nicht für Supportanfragen! Wenn Du Fragen zu Modulen, Fehlermeldungen oder ähnliches hast, bist Du in unserem eCommerce-Forum herzlich willkommen.

© 2005 - 2015 by xtc-load.de